Fahrschule Andreas Benja Umschreibung ausländischer Führerscheine

Sie dürfen nach Anmeldung Ihres Wohnsitzes in Deutschland mit Ihrem nationalen Führerschein ein halbes Jahr lang fahren. Danach benötigen Sie einen deutschen Führerschein. Für die Umschreibung haben Sie drei Jahre Zeit.

Ob Ihr nationaler Führerschein einfach gegen einen deutschen eingetauscht wird, ob Sie eine theoretische oder eine praktische Prüfung ablegen oder die gesamte Ausbildung durchlaufen müssen hängt davon ab, in welchem Land Sie Ihren Führerschein erworben haben.

Die Antragstellung erfolgt beim Kreisverwaltungsreferat München, Eichstätter Str. 2, oder bei der Führerscheinstelle Ihres Landratsamtes. Die Bearbeitungszeit kann 4 – 8 Wochen dauern.

Die theoretische Prüfung kann in 12 verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Kroatisch, Rumänisch, Türkisch, Griechisch, Polnisch, Russisch) abgelegt werden. Entsprechendes Lernmaterial kann in Ihrer Fahrschule bestellt werden. Zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung können Sie Übungsstunden mit uns vereinbaren.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit persönlich zur Verfügung!